ELA-Anlagen und Alarmierungsanlagen

Die DIN VDE 0833, Teil 1, und DIN VDE 0828 stellen erhebliche Anforderungen an die Planung und Ausführung von Elektro-akustischen Notfallwarnsystemen. Eine frühzeitige Planungs-detaillierung und Abstimmung mit den zuständigen Behörden und dem Bauherren ist in jedem Fall erforderlich. Bei der Planung und bei der Anordnung der Lautsprecher sind auch die Reduzierung des Schalldruckpegels im Raum als auch die jeweils resultierenden Störfallpegel zu berücksichtigen.

Das Ingenieurbüro PRO-Elektroplan verfügt hier auf Grund der realisierten Projekte über umfassende und detaillierte Kenntnisse.

Referenzen ELA-Anlagen (Auszug)

EADS Standort Ottobrunn
ca. 2.400 Warntongeber

Deutsches Museum
ca. 100 Rufkreise
ca. 2.200 Lautsprecher

BMW Forschungs- und Innovationszentrum
ca. 4.800 Warntongeber

BMW Werk Dingolfing
ca. 300 Motorsirenen

BMW Werk Landshut
ca. 200 Motorsirenen

BMW Welt
ca. 200 Rufkreise
ca. 1.600 Lautsprecher

Universitätsklinikum der J. W. Goethe Universität Frankfurt/Main
ca.130 Rufkreise
ca. 1.800 Lautsprecher

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau
ca. 120 Rufkreise
ca. 2.200 Lautsprecher

Technisches Zentrum der Bundesbank
ca. 100 Rufkreise
ca. 1.500 Lautsprecher

ELA-Anlagen-Planung