Besondere Stromversorgungsprojekte

Klinikum der J.W. Gothe Universität Frankfurt/Main

Gebäudemaßnahmen gesamt

  • 4 Stück ZSV-Anlagen mit je 120 kVA
  • 2 Stück ZSV-Anlagen mit je 50 kVA
  • 2 Stück USV-Anlagen mit je 160 kVA
  • 90 Zellen Mittelspannung Doppelsammelschiene
  • 50 Zellen Mittelspannung Einfachsammelschiene
  • 300 Felder NS-Schaltanlagen

Infrastrukturmaßnahmen

  • ca. 130 Zellen Doppelsammelschienen
  • ca. 80 Zellen Einfachsammelschienen
  • ca. 8 Stück Dieselaggregate 1250 kVA
  • Schaltanlagensystem
  • Komplettes Schutzkonzept und Schutztechnik
  • ca. 200 Felder Niederspannungsschaltanlagen

Flughafen Berlin Brandenburg International

  • 110 kV Umspannwerk mit 2 Transformatoren 31,5/40 MVA
  • 75 Zellen MS-Doppelsammelschiene
  • 150 Zellen MS-Einfachsammelschiene
  • Schaltanlagenleittechnik mit ca. 20.000 Datenpunkten
  • 6 Stück Dieselnotstromaggregat mit je 2300 kVA
  • 4 Sück BHKV-Module mit je 2,0 MVA
  • 120 Felder NS-Schaltanlagen
  • Komplette Schutztechnik

Flughafen München - Neubau Terminal 2

  • 9 Notstromaggregate je - ca. 1000 - 2000 kVA
  • 9 USV-Anlagen je - 160 kVA
  • ca. 200 Felder Niederspannungs-Schaltanlagen bis 3200 A für 100/220 kA

BMW Werk Dingolfing

  • Erstellung einer Studie für die Sicherheitsstromversorgung der Werksgruppe Dingolfing
  • Einbindung von 3 Stück Transformatoren 110/20 kV (je 75 MVA) und 110 kV-Feldern (Umstellung Werkseinspeisung von 20 kV auf 110 kV)
  • 140 MS-Zellen 20 kV mit 3-Kammer-Schottung für 3 neue MS- Zentralen mit Umschwenkarbeiten im Bestand im laufenden Betrieb.
  • Komplette Schutzmodernisierung mit 140 Stück Feldleit- /Schutzgeräten und 60 Stück Leitungsdifferentialschutzgeräten im laufenden Betrieb.
  • Leittechnik mit Visualisierung für ca. 9.000 Meldungen, Daten und Messwerten im laufenden Betrieb.
  • Berechnung/Aktualisierung des Werknetzes inkl. 110 kV, 20 kV und 0,4 kV Ebene
  • Zentrale MS-Sicherheitsstromversorgung mit 30 MS-Zellen, 10 Trafostationen 1000 kVA, 5 Dieselnotstromaggregate bis 1250 kVA
  • 40 MS Zellen 20 kV als MS-Station mit Umschwenkarbeiten im laufenden Betrieb
  • Ersatznetzversorgung Regenwasserpumpwerk

BMW Werk Regensburg

  • Erstellung einer Studie für zukünftige Werkserweiterungen inklusive 110 kV-Ebene
  • 30 MS-Zellen 10 kV neu
  • 30 MS-Zellen als 10 kV-Erweiterung von 8 vorhandenen MS- Sammelschienen (Integration im Produktionsablauf)
  • Schutzmodernisierung im gesamten Werk mit über 100 Schutzgeräten (Integration im Produktionsablauf)
  • Erweiterung Leit- und Visualisierungstechnik (im laufenden Betrieb)
  • Austausch von 4 Stück BHKW Modulen mit je 2,7 MVA im laufenden Produktionsbetrieb

BMW Werk Landshut

  • 14 MS-Zellen für SV Infrastruktur
  • Schutzmodernisierung im gesamten Werk mit über 60 Schutzgeräten
  • 2 Stück Dieselaggregate mit je 2000 kVA
  • 2 KWK mit je 1500 kVA
  • 4 Trafostationen 1000/1400 kVA

Krankenhaus München Schwabing

  • 6 Längsgekuppelte MS-Schaltanlagen mit ca. 50 Zellen
  • 100 NS-Felder
  • 17 Transformatoren mit 400 kVA bis 1250 kVA
  • 14 Sammelschienendifferentialschutzgeräte
  • 13 Stück Leitungsdifferentialschutzgeräte als Zweibein- und Zweienden-Differential
  • 30 Feldleit- und Schutzgeräte
  • Leittechnik und Visualisierung der gesamten Stromversorgung
  • Erweiterungen und Umbauten Zug um Zug im laufenden Betrieb

BMW Werk München

  • Berechnung / Aktualisierung des Werknetzes inklusive 110 V, 10 kV und 0,4 kV Ebene
  • 24 MS-Zellen neu für Mittelspannungs-Zentrale mit Modernisierung der Schutzgeräte

BMW AG Rechenzentren

  • 12 MS-Zellen
  • 12 Trafostationen 1000/1400 kVA
  • 20 USV Anlagen 330 kVA

BMW AG Werk Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ)

  • Erstellung einer Studie für 110 kV Versorgung inkl. Satelliten
  • Erstellung einer Studie für die Sicherheitsstromversorgung im FIZ inkl. besonders gesichertem Netz nach VDE 0108
  • Realisierung eines besonders gesicherten Netzes nach VDE 0108 im Bestand
  • 16 MS Zellen 10 kV
  • MS- und NS-Umschwenkarbeiten im laufenden Betrieb für besonders gesichertes Netz
  • Sicherheitsstromversorgung mit 16 MS-Zellen 10 kV und 6 Trafostationen 1000 kVA
  • Stromversorgung Prüfstandgebäude

BMW Welt (Erlebnis- und Auslieferungszentrum gegenüber Hochhaus)

  • 16 MS-Zellen 10 kV
  • 8 Transformatoren 1000/1400 kVA (ANAN/ANAF)
  • 60 NS- Felder 2500 A/ 100 kA mit NS- Hochstromschienenvermaschung

Rechenzentren München und Nürnberg der Genossenschaftsbanken

  • 25 MS-Zellen 20 kV
  • 2 USV-Anlagen je 4 x 220 kVA 50 Hz
  • 1 USV-Anlage 3 x 500 kVA 50 Hz
  • 1 USV-Anlage 4 x 100 kVA 400 Hz
  • 2 USV-Anlagen je 3 x 330 kVA 50 Hz
  • 2 USV-Anlagen je 1 x 220 kVA 50 Hz
  • 80 NS-Felder
  • 2 Notstromaggregate je 1900 kVA
  • 1 Notstromaggregat 1350 kVA
  • 2 Notstromaggregate 800 kVA

Technisches Zentrum der Bundesbank

  • 24 Zellen Doppelsammelschiene 10 kV
  • 8 MS-Zellen Einfachsammelschiene 10 kV
  • 6 Trafos je 1000 kVA
  • 3 Notstromaggregate je 1200 kVA / 10 kV
  • 2 USV-Anlagen je 220 kVA
  • 50 NS-Felder

Kreiskliniken München, Pasing und Perlach

  • 12 MS-Zellen
  • 5 Transformatoren bis 630 kVA
  • 50 NS-Felder
  • 2 ZSV-Anlagen 15 kVA

Deutsche Telekom/T-Systems/Oberpostdirektion

  • 24 MS-Zellen Doppelsammelschiene 10 kV
  • 4 MS-Zellen Einfachsammelschiene 10 kV
  • 2 Dieselnotstromaggregat je 2200 kVA
  • 1 Dieselnotstromaggregat 2500 kVA
  • 80 NS-Felder
  • 4 USV-Anlagen 300 kVA

Erstellung von Studien für die BMW AG als Entscheidungs- und Investitionsgrundlage:

  • Studie über Sicherheitsstromversorgung, Forschungs- und Innovationszentrum mit mehreren Varianten inkl. besonders gesichertem Netz
  • Studie über provisorische Notstromversorgung der Rechenzentren für weltweite Produktionssteuerung im Forschungs- und Innovationszentrum
  • Studie für langfristige Sicherstellung der Stromversorgung des BMW Werkes Regensburg auf 110 kV Ebene
  • Studie für Sicherstellung der Ersatznetzversorgung der Werksgruppe Dingolfing
  • Netzberechnung / Studie
    Rahmenabkommen mit der BMW Group über die Berechnung, Aktualisierung und Pflege der Netzberechnung aller BMW Werke für die Spannungsebenen 110 kV, 10/20 kV, 0,4 kV für Normalnetz- und Notstromversorgung mit Software NEPLAN.