NiederspannungsSchaltanlage

Niederspannungs-Schaltanlagen

Im Bereich der Einspeisungen bpm über Transformatoren und Eigenerzeugern- sowie bei Hauptverteilebenen werden prinzipiell TSK-geprüfte Niederspannungsschaltanlagen nach VDE 0660, Teil 500 eingesetzt.

Die Auslegung der Nennströme und die Kurzschlussfestigkeit richteten sich hierbei nach den maximalen Kurzschlussverhältnissen, die sich aus allen gleichzeitig möglichen einspeisenden Quellen ergeben.

Vom Ingenieurbüro PRO-Elektroplan wurden hierbei Niederspannungsschaltanlagen mit Nennströmen bis 4000 A und einer Kurzschlussfestigkeit von 100 kA/220 KA geplant.

Niederspannungs-Schaltanlagen-Planung Niederspannungs-Schaltanlagen-Planung